Logo Citizen Science Awards 2016 Macht mit!

Mach mit beim OnlineLabs4All Citizen Science Awards 2016!

Online-Labore ermöglichen das Durchführen von Experimenten ohne teure Ausstattung. Das Projekt "OnlineLabs4All" zielt auf eine reibungslose Integration von neu entwickelten Laboren in ein globales Netzwerk ab und möchte Online-Labore auch für Schulen nutzbar machen. Dafür sind sie auf die Zusammenarbeit mit Lehrkräften (und Schüler/innen) angewiesen!

Was wird erforscht?

Online-Labore erlauben selbstbestimmtes Lernen und sind rund um die Uhr verfügbar. Die User/innen müssen nicht in einem Labor anwesend sein, um Experimente durchzuführen und theoretische Konzepte zu überprüfen. Das Projekt OnlineLabs4All bezweckt eine reibungslose Integration von neu entwickelten Laboren und Experimenten in ein globales Netzwerk von Laboren zu ermöglichen und auch deren Verwendung im Klassenraum zu evaluieren. Lehrkräfte entwickeln (evtl. gemeinsam mit Schüler/innen höherer Schulen) Lernmaterial für erkundendes Lernen und erproben dieses im Unterricht. Es existiert bereits ein frei verfügbares Framework, um Online-Labore mit Aufgabenstellungen zu kombinieren.

Preview Labs

Für den Wettbewerb stehen Online-Labore aus den verschiedensten Fachbereichen, wie z.B.

  • Physik
  • Chemie
  • Biologie
  • Mathematik
  • Astronomie
  • Technik
  • und viele weitere
zur Verfügung.

Wie kann ich mitforschen?

Aufgabe der Lehrerinnen und Lehrer ist es, zusammen mit dem OnlineLabs4All-Team ein Labor auszuwählen, welches dann mit Lernmaterial erweitert wird (dem s.g. Inquiry Learning Space). Die Lehrerinnen und Lehrer binden diese Materialien dann in ihren Unterricht ein, um es zu erproben.

Der Wettbewerb ist vorüber! Wir sind nun dabei die Einsendungen auszuwerten...

Was passiert mit den Beiträgen der Citizen Scientists?

Die Inhalte, die die Lehrkräfte generieren, sollen langfristig im Unterricht angewendet werden und stehen auch anderen interessierten PädagogInnen zur Verfügung.

Preise und wie Gewinner/innen ermittelt werden

Beiträge, die zwischen 1.April und 30.Juni 2016 eingereicht werden, werden nach folgenden Kategorien von unserer Fachjury bewertet:

  • Pädagogisches/didaktisches Konzept
  • Klar ersichtliche Wissensvermittlung
  • Multimediaeinsatz
  • Ansätze zur Schülermotivierung

Die Bestimmung der Gewinner erfolgt durch eine internationale Jury bestehend aus:

  • 2 FH Kärnten Researcher
  • 1 HTL-Lehrer
  • 1 IGIP-Mitglied (Homepage)
  • 1 IAOE-Mitglied (Homepage)

Die 3 besten Beiträge werden mit folgenden Preisen prämiert:

  • 1.Platz: 1.500 Euro
  • 2.Platz: 1.000 Euro
  • 3.Platz: 500 Euro
Das Preisgeld wird für die Klassenkasse verwendet.

Wichtige Termine

  • 01.04.2016 - Beginn der Anmeldung
  • 30.06.2016 - Ende der Testperiode
  • Oktober 2016 - Bekanntgabe der Gewinner
  • Dezember 2016 - Verleihungszeremonie